RATGEBER

Willkommen in unserem Shop! Dieser Ratgeber wird dauernd erweitert!

FrendVital Ratgeber Wann braucht man Nahrungsergänzungsmittel (abgekürzt NEM)?

  • Bei jeder Anstrengung, Sport, Leistung ist es angezeigt, den Körper mit guter Ernährung, Nahrungsergänzungsmitteln und Vitaminen zu unterstützen.
  • Wenn man älter wird, ab 35 oder 40, braucht der Körper einige Substanzen in höheren Mengen und Nahrung allgemein weniger. Das kann man mit Nahrungsergänzungsmitteln sehr gut lösen. NEM von FrendVital bringen diesen Nutzen.
  • Wenn man abnehmen will, benutzt man oft eine Diät oder isst weniger. Doch einige Substanzen braucht der Körper in den gleichen Mengen wie bisher. Das kann man mit Nahrungsergänzungsmitteln sehr gut ausgleichen und lösen. NEM von FrendVital bringen diesen Vorteil, und eigenen sich besonders als Zusatz während, Sport, Kuren und Methoden zum Abnehmen. Wir behaupten hier nicht, dass FrendVital-Präparate zum Abnehmen eingesetzt werden können, sondern erläutern lediglich, wie oben formuliert, dass während einer Abnehmkur FrendVital-Präparate eingesetzt werden können, die auch bei anderen Gelegenheiten vorteilhaft eingesetzt werden können (HCVo-konform ).Im Shop werden komplette Pakete angeboten. Multivitamine und Multimineral Tabletten aus dem Handel können wir zusätzlich empfehlen. 
  • Die NEM auf FrendVital enthalten Naturstoffe, die dem Körper nützlich zugeführt werden können, ähnlich wie Nahrung an sich unserem Körper ein Nutzen ist, aber über Nahrung kann man diese Substanzen in den entsprechenden Mengen nur nachteilhafter oder gar nicht zuführen. Einige dieser NEM sind: PS Plus Brain, Tyrosin Plus Aktiv, AA FormFitPro und L-Tryptophan von FrendVital.
  • Die NEM auf FrendVital enthalten Naturstoffe, die dem Körper nützlich zugeführt werden können, ähnlich wie Nahrung an sich unserem Körper ein Nutzen ist, aber über Nahrung kann man diese Substanzen in den entsprechenden Mengen nur nachteilhafter oder gar nicht zuführen. Einige dieser NEM sind: AA FormFitPro, Tyrosin Plus Aktiv, PS Plus Brain und MSM von FrendVital. 
  • Die NEM auf FrendVital enthalten Naturstoffe, die dem Körper nützlich zugeführt werden können, ähnlich wie Nahrung an sich unserem Körper ein Nutzen ist, aber über Nahrung kann man diese Substanzen in den entsprechenden Mengen nur nachteilhafter oder gar nicht zuführen. Einige dieser NEM sind: OPC und Tyrosin Plus Aktiv von FrendVital.
  • In vielen weiteren Fällen kann es Sinn machen zu Nahrungsergänzungsmitteln zu greifen.

 

NEM führen dem Körper nur die Substanzen zu, ähnlich wie eine Nahrung, Nahrung kann aber diese Substanzen nicht in entsprechender Konzentration zuführen, oder man hat das falsche NEM gekauft. Sicher werden Sie kein solches FALSCHES bei FrendVital finden. 
Wenn Sie meinen, in den obigen Punkten wiederholen sich Sachen zu sehr, dann ist das Dank der HCVo, Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 Ausgabe 02006R1924-20141213 (2014) und wie diese national interpretiert wird.  

Bemerkungen zur Dosierung von Nahrungsergänzungsmitteln (NEM):
 

Zu Substanzen, die überdosiert werden können: Einigen Nahrungsergänzungsmitteln enthalten Substanzen die, entweder durch einzelne viel zu hohe Dosen oder, viel gefährlicher, durch Langzeiteinnahme hoher Dosen schädliche Wirkungen haben können. Die Überdosierung kann zu Krankheiten oder Vergiftungserscheinungen führen oder sogar bleibende Schäden hinterlassen.
Zu allen Nahrungsergänzungsmittel, auch wenn sie keine Stoffe enthalten bei denen schädliche Überdosierung möglich ist:

  • Der Körper kann einseitig aktiviert werden, was anderen Prozessen im Wege steht, besonders wenn es auf Dauer gemacht wird.
  • Es können Gewöhnung und reduzierte Aufnahme auftreten, da ja sowieso genügend vorhanden ist, was dann zu Problemen führt, wenn man nicht mehr die hohe Dosis zuführt. Der Körper braucht immer mehr für gleiche Wirkung.
  • Wenn man länger hohe Dosen zugeführt hat bemüht man den Körper nur damit, den Überschuss wieder auszuscheiden.
  • Fast jeder Nährstoff behindert die Aufnahme eines oder mehrerer anderer Stoffe. Die Aufnahme anderer Substanzen kann dadurch zu gering ausfallen. Das wird dann wirksam, wenn man zu hohe Dosen oder hohe Dosen zu lange einnimmt.

Substanzaufnahme allgemein:
 

Je konzentrierter eine Substanz dem Körper zugeführt wird, desto höher ist die maximale Konzentration im Blut (und umgekehrt) und darauf passt der Körper seine Aktivität an. Deshalb, und aus vielen anderen Gründen, macht es Sinn Nahrungsergänzungsmittel (NEM) zu nehmen, weil über die Nahrung entsprechende Substanzen nicht in genügenden Mengen zugeführt werden können. Aber die Einnahme von NEM ersetzt nicht eine gesunde Ernäherung und diese ist auch wichtig, um den Nutzen für den Körper zu verbessern. NEM nimmt man nicht oder nur selten (eventuell bei Selen oder Zink, etc.), um einen Mangel eines Vitamins oder Minerals auszugleichen. Eine zu hohe Dosierung in NEM oder Einnahme zu großer Mengen kann wiederum auch dann schädlich sein, wenn die einzelnen Inhaltsstoffe nicht direkt überdosiert werden können. Mehr dazu weiter unten. Also bitte nie übertreiben und sich nicht von Angeboten verführen lassen die Riesendosierungen enthalten oder Einnahme sehr hoher Mengen empfehlen. 


Vorsicht bei Verabreichung an Kinder

 
Die Einzeldosis ist immer für Erwachsene berechnet. Tagesdosis genauso. Viele NEM sollte man gar nie Kindern unter 14 Jahren geben. Alle sollte man nicht Kindern unter 5 Jahren geben. Bei Kindern zwischen 5 und 14 Jahren sollte man die Dosis geringer halten als angegeben. In diesem Sinne und auch für empfindliche Erwachsene, sind hohe Dosierungen in einer Kapsel oft nicht vorteilhaft.

Vitamine und Mineralien sind untypische Nahrungsergänzungsmittel und gab es auch früher schon in der Apotheke zur Ergänzung, nur etwas teurer und weniger Auswahl. Diese und einige andere Nahrungsergänzungsmittel sind meist auch für Kinder geeignet.

Immunsystem, wichtige Körperfunktion!
 
Einige Substanzen mit Wirkung auf das Immunsystem:
  • Selen: Langzeitwirkung, Depot im Körper sollte periodisch aufgefüllt sein. Wirkung tritt verzögert auf. Schützt nicht sofort nach Einnahme, was aber in manchen Kombinationspräparaten wichtig ist.
  • Zink: Schützt sofort nach Einnahme und hat mehrere positive Wirkungen auf Immunsystem und noch viel mehr auf den gesamten Körper.
  • Echinacea Extrakt: Stimuliert das eigene Immunsystem
  • Vitamin C schützt sofort nach Einnahme, hilft am besten bei Infekten und übertagbaren Krankheiten. Hilft gegen Skorbut. Die Immunsystem stärkende und anti-oxidante Wirkung von Vitamin C ist medizinisch erwiesen und tritt bei der Einnahme der einfachen Form des bekannten Vitamin C ein. Kombination mit OPC soll diese Wirkungen noch verstärken.
  • Sonnenlicht und Vitamin D
  • Vitamin A Haut und Augen
  • Vitamin B6 für die nervlich gesteuerte Immunantwort
  • Vitamin E (Tocopherol) ist das wichtigste fettlösliche Antioxidans im Körper.
  • Omega 3 Öle
  • Das Immunsystem benötigt auch Eisen, aber Bakterien und Viren zur Vermehrung auch. Deshalb wenn man gesund ist dafür sorgen, dass man keinen Eisenmangel hat aber bei Infekten mit Viren oder Bakterien bitte kein Eisen supplementieren! Achten Sie auf widersprüchliche Aussagen im Internet diesbezüglich!
  • Beta Carotin, Carotinoide. Kann man im Unterschied zu Vitamin A und Vitamin E nicht überdosieren. Sind in Wirkung ähnlich wie Vitamin A und fettlöslich wie Vitamin E.
  • Nahrung: Hühnerbrühe, Möhren, Zitrusfrüchte.

 

Zur Health Claims Verordnung HCVo, Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 Ausgabe 02006R1924-20141213 (2014) und wie diese national interpretiert wird:    Wenn Sie hier zu viel Kritik oder Negatives sehen, bitte lesen Sie sich den Text unter dem Bild bei „Über uns“ durch.
 
Sie erklärt ihre Berechtigung im unlauteren Wettbewerb durch nicht nachgewiesene Claims.
 
Die Realität ist, dass im Internet ganz massiv falsch informiert wurde, nicht nur mit dem Ziel mehr zu verkaufen, aber auch einfach dumm und aus Unwissenheit. Die schlimmeren Falschinformationen aber, waren immer schon auf den nicht Shop Seiten (aber durchaus auch kommerziell manchmal, u.a. Affiliate) zu finden, obwohl viele von denen auch richtig informieren. Aber auch auf Shops und mit erkennbarem Willen mehr zu verkaufen. Wir aber hatten nie eine solche Absicht mit solchen Informationen verbunden.
Sie schafft es kaum, die möglichen positiven Ziele zu erreichen oder gar nicht. Eben deshalb, weil es bei Nicht-Shop-Seiten die widersprüchlichsten Infos gibt von abschreckend bzgl. all dieser Mittel bis wie verrückt zu Überdosen ratend oder zu nicht adäquaten Anwendungsgebieten.
Wenn jetzt ein Kunde auf einen Shop kommt, hat er aus dem Internet, falls er sich nur darauf verlässt, diesen Wirrwarr im Kopf. Ohne weitere Beratung im Shop, ist er noch viel mehr in der Position keinen Nutzen zu erfahren, aber sinnlos Geld auszugeben als mit.
Unlauteren Wettbewerb und verführen zum Kauf ohne Nutzen könnte man sinnvoll verbieten. Aber man machte sich keine Mühe. Man verbot praktisch alles an Informationen. Denn das, was zugelassen ist, wissen die meisten schon als Allgemeinbildung. Unser Anliegen ist, diese Verordnung so zu ändern, dass es eben sinnvoll wird. Das nur auf friedlichem Wege und ohne jemanden zu beschuldigen.
 
Hier noch einige Fakten zum IST – Zustand der HCVo
 
  1. Sie verbietet, dass man sagt das Nahrungsergänzungsmittel (NEM) irgendeine Krankheit heilen könnten, generell. Mit Vitamin C, was als NEM verkauft wird, wird aber Skorbut gängig behandelt und geheilt. Auch nach Rat von Ärzten!
  2. Sie verbietet jegliche Aussage über Lecithin. Dieses wurde aber schon 100 Jahre lang von Ärzten mit Indikation verordnet. Wurde alles dazu „vergessen“?
  3. Es gibt medizinische Produkte die wahnsinnig mit Wirkung und Nutzen beworben werden und nichts als Substanzen enthalten, die alle auch in NEM erlaubt und typisch sind. Die Verkäufer dürfen aber darüber keine Wirkung nennen.
  4. Ungerecht wird jetzt die Sache für die Nahrungsmittel Verkäufer, die sich wie wir, die Mühe gemacht haben Gemische von mehreren Substanzen zusammenzusetzen. So erhält man, wenn man es gut macht, was wir bei unseren Produkten annehmen, andere waren aber eher willkürlich damit, potenzierte Wirkung zu einem viel besseren Preis für die Kunden und auch Herstellungspreis, als das einzeln zu kaufen. Doch wenn man gar nichts erklären darf, wird man kaum einen Käufer dafür finden und dieser WAHRE NUTZEN wird dem Kunden genommen. An das oben genannte Beispiel von Lecithin anknüpfend gibt es viele Substanzen, die den Leuten nicht bekannt sind, wie Lecithin. Damit es überhaupt Sinn macht muss man erklären wozu die gut sind, genau wie bei Mischprodukten. Gewinnen tut damit der, der sich um nichts kümmert und nur die einfachsten Sachen wortlos durchzieht, aber finanzstark ist, um Werbung zu bezahlen, die in der Suche die vordersten Plätze garantiert, weil man das kaufen kann. Es werden die, welche sich bemühen den Kunden zu helfen, bekämpft und wettbewerblich benachteiligt zum Vorteil des Geldes und mit Annullierung der marktwirtschaftlichen Regel: „Konkurrenz bringt das Beste an die Kunden“. Denn der Kampf der Konkurrenz ist wie jeder Kampf nie gut besteht aber weiter in diesem Fall.
  5. Unsere Ideen sind wirklich sinnvoll, weil sie z.B. bestätigte Erfahrungswerte, die auch wissenschaftlich erklärt aber nicht offiziell belegt sind, auf originelle und sicher wirksame Weise für gewissen Nutzen einsetzen. Einfach, nichts Großes, aber es würde helfen. Die Wirkungen sind ja erklärbar und über mehr als 50 Jahre als Erfahrung belegt, die jetzt nicht mehr gesagt werden dürfen. Was soll man tun, um Erfahrung und Wissen diesbezüglich für die Menschen nutzbringend einzusetzen? Es war mehr geplant, wenn man den Nutzen nicht erklären kann, schwer zu verkaufen, wenn unbekannt bis dahin. Bei einer solchen bestätigten aber nicht nennbaren Wirkung haben wir eine neue Anwendung gefunden und erklärt gehabt, was Menschen hätte helfen können. In diesem Sinne könnten wir mehr, wenn es möglich ist, das sinnvoll zu tun. 
  6. Über mich, Norbert Kailan: Nach Nichtbehandlung und Falschbehandlung von Ärzten, ohne das Abmahnen, oder die nötige Hilfe erreichen zu können, bin ich nur durch NEM zu einem gesunden Menschen geworden der kurz vor einer OP stand, die jetzt nicht mehr nötig ist und statt lebensunfähig top fit. Ohne ausführliche Informationen über den Nutzen von Mitteln auf Verkäuferseite, die heute alle verboten sind, hätte ich nie gewusst, dass das überhaupt geht und hätte schrecklich gelitten und wäre ein gebrochener, kranker Mensch. Bitte glauben Sie mir das hier ist nicht gelogen und auch nicht mit irgendeiner Absicht verzerrt dargestellt, sondern entspricht der erlebten Realität.
  7. Homöopathische Mittel sind Arzneimittel und als medizinische Produkte zugelassen. Nachdem viele mich bisher davon überzeugen wollten und ich sagte, eine 24-fache Verdünnung hilft weniger als eine 24-fach verdünnte Hühnersuppe satt macht, steht endlich in Wikipedia: "Homöopathische Arzneien müssen kein Molekül eines Wirkstoffes enthalten. Auch existiert kein wissenschaftlicher Beleg für eine therapeutische Wirksamkeit homöopathischer Präparate, die über jene von Placebos (Scheinmedikamenten) hinausginge." Das sind aber zugelassene Medizinprodukte!
  8. Ich betone hier nochmals mein Recht und meine Absicht mich nicht über allgemeine Missstände zu beklagen, nicht einmal national und noch weniger weiter, die nicht erkennen können zu müssen und mich weiter bei dem Health Claims u.ä. Gesetz nicht einzumischen, als meine Interessen friedlich zu verteidigen, die auch Interessen der Menschen in der Gesellschaft zum großen Teil sind. Dabei unterstütze ich wirklich fairen Wettbewerb, verhindern von Falschinformation oder von Abzocke der Kunden und das Wohlbefinden der Menschen und Kunden.

Unser Sortiment wird kontinuierlich erweitert. 

Click!