RATGEBER

Willkommen in unserem Shop! Dieser Ratgeber ist erst im Aufbau! 

FrendVital Ratgeber

Substanzaufnahme allgemein:
 
Je konzentrierter eine Substanz dem Körper zugeführt wird, desto höher ist die maximale Konzentration im Blut (und umgekehrt) und darauf passt der Körper seine Aktivität an. Deshalb, und aus vielen anderen Gründen, macht es Sinn Nahrungsergänzungsmittel (NEM) zu nehmen, weil über die Nahrung entsprechende Substanzen nicht in genügenden Mengen zugeführt werden können. Aber die Einnahme von NEM ersetzt nicht eine gesunde Ernäherung und diese ist auch wichtig, um den Nutzen für den Körper zu verbessern. NEM nimmt man nicht oder nur selten (eventuell bei Selen oder Zink, etc.), um einen Mangel eines Vitamins oder Minerals auszugleichen. Eine zu hohe Dosierung in NEM oder Einnahme zu großer Mengen kann wiederum auch dann schädlich sein, wenn die einzelnen Inhaltsstoffe nicht direkt überdosiert werden können. Mehr dazu weiter unten. Also bitte nie übertreiben und sich nicht von Angeboten verführen lassen die Riesendosierungen enthalten oder Einnahme sehr hoher Mengen empfehlen. 

Bemerkungen zur Dosierung von Nahrungsergänzungsmitteln (NEM):

Zu Substanzen, die überdosiert werden können: Einigen Nahrungsergänzungsmitteln enthalten Substanzen die, entweder durch einzelne viel zu hohe Dosen oder, viel gefährlicher, durch Langzeiteinnahme hoher Dosen schädliche Wirkungen haben können. Die Überdosierung kann zu Krankheiten oder Vergiftungserscheinungen führen oder sogar bleibende Schäden hinterlassen.
Zu allen Nahrungsergänzungsmittel, auch wenn sie keine Stoffe enthalten bei denen schädliche Überdosierung möglich ist:
  • Der Körper kann einseitig aktiviert werden, was anderen Prozessen im Wege steht, besonders wenn es auf Dauer gemacht wird.
  • Es können Gewöhnung und reduzierte Aufnahme auftreten, da ja sowieso genügend vorhanden ist, was dann zu Problemen führt, wenn man nicht mehr die hohe Dosis zuführt. Der Körper braucht immer mehr für gleiche Wirkung.
  • Wenn man länger hohe Dosen zugeführt hat bemüht man den Körper nur damit, den Überschuss wieder auszuscheiden.
  • Fast jeder Nährstoff behindert die Aufnahme eines oder mehrerer anderer Stoffe. Die Aufnahme anderer Substanzen kann dadurch zu gering ausfallen. Das wird dann wirksam, wenn man zu hohe Dosen oder hohe Dosen zu lange einnimmt.
Vorsicht bei Verabreichung an Kinder

Die Einzeldosis ist immer für Erwachsene berechnet. Tagesdosis genauso. Viele NEM sollte man gar nie Kindern unter 14 Jahren geben. Alle sollte man nicht Kindern unter 5 Jahren geben. Bei Kindern zwischen 5 und 14 Jahren sollte man die Dosis geringer halten als angegeben. In diesem Sinne und auch für empfindliche Erwachsene, sind hohe Dosierungen in einer Kapsel oft nicht vorteilhaft.

Immunsystem, wichtige Körperfunktion!

Einige Substanzen mit Wirkung auf das Immunsystem:
  • Selen: Langzeitwirkung, Depot im Körper sollte periodisch aufgefüllt sein. Wirkung tritt verzögert auf. Schützt nicht sofort nach Einnahme, was aber in manchen Kombinationspräparaten wichtig ist.
  • Zink: Schützt sofort nach Einnahme und hat mehrere positive Wirkungen auf Immunsystem und noch viel mehr auf den gesamten Körper.
  • Echinacea Extrakt: Stimuliert das eigene Immunsystem
  • Vitamin C schützt sofort nach Einnahme, hilft am besten bei Infekten und übertagbaren Krankheiten. Hilft gegen Skorbut. Die Immunsystem stärkende und anti-oxidante Wirkung von Vitamin C ist medizinisch erwiesen und tritt bei der Einnahme der einfachen Form des bekannten Vitamin C ein. Kombination mit OPC soll diese Wirkungen noch verstärken.
  • Sonnenlicht und Vitamin D
  • Vitamin A Haut und Augen
  • Vitamin B6 für die nervlich gesteuerte Immunantwort
  • Vitamin E (Tocopherol) ist das wichtigste fettlösliche Antioxidans im Körper.
  • Omega 3 Öle
  • Das Immunsystem benötigt auch Eisen, aber Bakterien und Viren zur Vermehrung auch. Deshalb wenn man gesund ist dafür sorgen, dass man keinen Eisenmangel hat aber bei Infekten mit Viren oder Bakterien bitte kein Eisen supplementieren! Achten Sie auf widersprüchliche Aussagen im Internet diesbezüglich!
  • Beta Carotin, Carotinoide. Kann man im Unterschied zu Vitamin A und Vitamin E nicht überdosieren. Sind in Wirkung ähnlich wie Vitamin A und fettlöslich wie Vitamin E.
  • Nahrung: Hühnerbrühe, Möhren, Zitrusfrüchte.

Unser Sortiment wird kontinuierlich erweitert.